Don't Remember? Don't Remember! - Klanginstallation


Wann?

am: Sonntag 22.07.2018,
Beginn: 10:00,
Ende ca.: 23:00

Wo?

Kulturhaus abraxas/Grosses Foyer,
Sommestrasse 30,
86156 Augsburg,
Deutschland

Tickets



Ein Kooperationsprojekt von MEHR MUSIK! und dem Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) mit Schueler*innen des Gymnasiums Maria Stern und der Grundschule am Wittelsbacher Park

Der Klang als Medium des Erinnerns, z.B. an Aspekte der Geschichte des Gebaeudes, ist ein Leitmotiv in den Ausstellungen bei „loop30“, dem Hoer-Raum im Kulturhaus abraxas. Aber was sind eigentlich Erinnerungen? Wem gehoeren sie und wie kann man Erinnerungen am besten speichern und bewahren? Wie verknuepfen sich unsere Erinnerungen mit Klaengen und Musikstuecken, aber auch mit Gegenstaenden, z.B. Gebaeuden oder Kleidungsstuecken? Mit solchen Fragen beschaeftigten sich zwei Gruppen von Schueler*innen im Rahmen von Workshops zu Dai Fujikuras Oper „Solaris“. In dieser ist das Thema Erinnerung von zentraler Bedeutung. Ein Ergebnis der Workshops ist die Klangcollage „Don’t remember? Don’t remember!“. Die Schuelerinnen der Klassen 9a und 10a des Gymnasiums Maria Stern erfanden in insgesamt 5 mehrstuendigen Sessions gemeinsam mit dem Musiker Tom Jahn verschiedene Musiksequenzen. Ausgangspunkt waren Songs und Musikstuecke, mit denen sie besondere Erinnerungen verknuepfen. Tom Jahn waehlte einige der vorgeschlagenen Musikstuecke aus, darunter auch eine Eigenkomposition einer Schuelerin, und entwickelte gemeinsam mit den Schuelerinnen, die teils im Chor, teils im gemischten Musikensemble mitwirkten, verschiedene Motive und Patterns in ganz unterschiedlicher Stilistik. Tontechniker Matthias Zimmer schnitt die Kompositionen mit; nach Abschluss der 5. Session wurden die Musikstuecke im Studio bearbeitet und gemischt, im Ohr immer auch die Klangsprache von Dai Fujikura.

Altersstufe:

keine Angabe

Links

Letzte Änderung

am Fr 08.06.2018 10:27 Uhr

Veranstalter:

loop30 - Der Hör-Raum im Kulturhaus Abraxas